Nummernanzeige

Auf ein Nümmerchen bei der Bahn

Ihre Nummer hält sie fest in der Hand. Der Blick wandert stetig zwischen dem kleinen Zettelchen und dem Bildschirm hin und her. „Ich könnte mein Ticket auch am Automaten holen", erklärt sie. „Aber ich hab kein Kleingeld." Wieder wird die Uhr konsultiert. Und dann die Anzeigetafel. Sie kneift die Augen zusammen, schiebt mit der Nase die Brille hoch. „Ich glaube, die machen gerade Mittag!" Das neue elektronische Aufrufsystem der Deutschen Bahn sollte den Passagieren das Warten erleichtern. Hat es für manche auch getan. Kein unkoordiniertes Schlange stehen, keine Streitigkeiten um einen freien Schalter, keine Angst mehr um das Erreichen des Zuges. Neu ist nämlich, dass die Fahrgäste für die Beratung zuerst eine Nummer aus dem Automaten ziehen müssen, so wie es auf den meisten Behörden und Ämtern bereits gang und gäbe ist. Wenn allerdings nur drei der zehn Schalter besetzt sind, wartet man auch nicht weniger. Man merkt es vielleicht nur nicht.

Beobachtungen im Servicecenter Hauptbahnhof Mainz.